Alptraum-Bolzen

So, bevor es gleich abgeht zur Arbeit und im Anschluss direkt nach Yokohama, noch ein winziges Update.

Ich hatte ja gestern gehofft, einen Maschinenteil zeichnen zu dürfen. Nun, durfte ich quasi. Einen ganz kleinen. xD Eine Sechser-Bolzen-Schraube, wie auch immer man das auf Deutsch fachgerecht bezeichnet, und Leute, das klingt vielleicht lächerlich, aber ich bin an diesem Scheiß-Bolzen verzweifelt. Die schiefe Achse, deren Werte und Winkel ich erst auszurechnen hatte, und die seitenlangen Erklärungen auf Japanisch zur Beschaffenheit von Schrauben und Bolzen, haben mir ganz schön was abverlangt, und so sehr ich mich auch angestrengt habe, mit diesen blöden Formeln zu jonglieren, ich hatte einfach keinen blassen Schimmer, was ich rechnen musste, um die Ergebnisse zu bekommen, die mir zum erfolgreichen Bestreiten meiner Aufgabe fehlten. Sone-san hat mir zwar immer wieder Tipps gegeben, aber mich natürlich allein machen lassen - was ich tendenziell ja auch gut fand, ich muss es ja alleine schaffen, aber Gott, ich kann einfach wirklich kein Mathe. XD Zeitweise fühlte ich mich so schrecklich dumm und unbrauchbar, dass ich wahrhaftig den Tränen nahe war. Als ich die Werte dann hatte, hieß das natürlich längst nicht, dass die Sache damit leichter zu zeichnen war - es hat mich unzählige Versuche gekostet, bis die verfluchte Schraube endlich perfekt war und jeder Abstand, jeder Winkel, jede Drehung auf den Millimeter genau war. Herrje, hat mich das abgefuckt. XD" Mir war das alles tierisch peinlich und Sone-san muss mittlerweile wirklich glauben, dass ich eine verdammt lange Leitung habe. ;_;
Und, Rike, was hast du gestern an einem gesamten Arbeitstag so geschafft? - Ach, ich habe eine Schraube gezeichnet. Ja. Eine.

 

Da ich für Mathematik und höhere Denkaufgaben ja eindeutig nicht geschaffen zu sein scheine, freue ich mich umso mehr aufs WE. Von heute bis morgen Abend bin ich wieder bei Yuko und ich werde jede Minute bei ihr genießen, ehe ich dann zu Mariko weiterfahre, mit der ich bis Sonntagnachmittag herumgammeln, lange schlafen, faulenzen und die Nerdtime of my life haben werde. <3 Was freue ich mich auf die Stunden ab heute Abend um 9! Nächste Woche heißt es dann ein paar letzte Tage Praktikum, drei richtige Arbeitstage genau genommen, einen Tag Bericht bei meiner Firma, einen Tag Bericht im Governmental Office von Shizuoka - bei aller Liebe, wo ist die Zeit denn bloß hin? Unfassbar!

Oh, und ich bin schockiert. Als ich vor ein paar Minuten mit Kippe und Kaffee auf meinen Balkon trat, eine absolut neue Erfahrung in diesem Jahr! Ich ging hinaus und dachte: Uhhh, kalt. --- Whaaaat?! Das wird doch nicht etwa auf die letzten Tage noch angenehm hier werden oder was? XD

 

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende! <3

20.9.12 23:44

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen